Messungen in Kernkraftwerken

In vielen Fällen ist die Ermittlung der tatsächlich auftretenden Belastungen und der daraus resultierenden Beanspruchungen an Systemen und Komponenten von Interesse, z. B. zur

  • Verifikation von Rohrleitungsberechnungen vor/nach Umbauarbeiten oder bei Inbetriebsetzungen (IBS)
  • Erfassung von Randbedingungen für Berechnungen
  • Prüfung der ordnungsgemäßen Funktion von Rohrleitungshalterungen
  • Erklärung von Schadensfällen und
  • vorbeugenden Überwachung.

Messgrößen

Zur Erfassung der relevanten Belastungen führen wir sowohl quasistatische Messungen (bei langsam veränderlichen Messgrößen) als auch dynamische Messungen als Dienstleistung durch. Sowohl kurzzeitige Einsätze als auch Dauerüberwachungen sind möglich. Dabei erfassen wir mit geeigneten Aufnehmern Messgrößen wie

  • Temperatur
  • Druck (auch indirekt über Dehnungsmessungen außen am Rohr)
  • Dehnung
  • Verschiebung und
  • Beschleunigung.

Planung und Instrumentierung

Mit über 30 Jahren Erfahrung unterstützen wir Sie bereits bei der Konzeption der Messaufgabe. Schildern Sie uns Ihre Problemstellung und wir finden die geeigneten Messverfahren und Messorte. Bei der Installation der Messtechnik achten wir darauf, dass diese nach der Messung möglichst rückstandsfrei entfernt werden kann.

Durchführung und Auswertung

Manche Fragestellungen erfordern eine Online-Überwachung der Messdaten oder spezielle Auswertungen. Dafür haben wir bereits erprobte Lösungen oder erstellen individuell die erforderliche Software. Die Aufbereitung der Daten, Verifizierung, grafische Darstellung, Bewertung und Dokumentation gehören ebenfalls zu unseren Leistungen.

Ihr Ansprechpartner:

Thomas Murrweiss

Thomas Murrweiss

Leiter Messungen Kernkraftwerke
Tel.: +49 7133 - 9502-14
E-Mail: info@amtec.de