Packungsprüfstand

TEMES stb.freak

Der Prüfstand TEMES stb.freak ermöglicht die Ermittlung der Verformungs- und Abdichteigenschaften von Stopfbuchspackungen.

Der Packungsprüfstand TEMES stb.freak besteht aus der eigentlichen mechanischen Prüfvorrichtung (Gehäuse mit Spindel), einem Spindelantrieb, einem Schaltschrank, einem Kühlaggregat, einer Leckagevorrichtung, einem PC sowie einem Monitor. Optional kann ein Massenspektrometer in den Prüfstand integriert werden.

Gesamtversuchsaufbau TEMES stb.freak

Zur Kennwertermittlung können Packungen mit der Geometrie 56 x 40 mm untersucht werden. Die maximale Last, die auf den Prüfkörper aufgebracht werden kann, liegt bei einer Kraft von ca. 100 kN, was einer Flächenpressung von 65 MPa entspricht.

Eine regelbare Heizeinrichtung erlaubt die Durchführung von Packungsversuchen bei Temperaturen bis 400°C mit einem maximalen Innendruck von 200 bar.

Es können Spindelbewegungen bis 60 mm durchgeführt werden.

Alle Bedienfunktionen des Prüfstands können rein manuell ausgeführt werden, mit dem zum Lieferumfang gehörenden Softwarepaket TEMES stb.freak ist auch eine vollautomatische Versuchsdurchführung und Messwerterfassung sämtlicher Versuche möglich.

Technische Daten

Nennspannung: 380 VAC
Frequenz: 50 Hz
Leistungsaufnahme: 5 kW
Spindelkraftbereich: 50 kN
Bolzenkraftbereich: +/- 50 kN
Temperaturbereich: 400 °C
Max. Innendruck: 200 bar
Max. Spindelhub: 60 mm
Max. Packungshöhe: 100 mm
Packungsaußendurchmesser: 56 mm
Packunksinnendurchmesser: 40 mm
Erforderliche Druckluft: 6 - 8 bar