Leckageprüfstand

TEMES ta.luft

Der Prüfstand TEMES ta.luft wurde für Bauteilversuche in realen Flanschverbindungen konzipiert, um Dichtungen auf ihre Hochwertigkeit im Sinne der TA Luft zu untersuchen. Dabei wird das Abdichtverhalten nach einer vorangegangenen Temperaturauslagerung ermittelt, wie dies in den VDI-Richtlinien 2440 bzw. 2200 gefordert ist.

Die Dichtung wird zwischen zwei Flanschen mit speziellen Messschrauben verspannt, die die Messung der aufgebrachten Schraubenkraft mittels digitalen Messuhren ermöglichen. Der Prüfflansch kann dann in einem Ofen bis zu einer maximalen Temperatur von 400 °C ausgelagert werden. Nach dem Abkühlen wird der Prüfflansch mit einer Leckageeinheit verbunden. Die Vakuumkammer mit den Klemmschrauben wird über den Prüfflansch montiert, und die Leckagerate wird über einen Helium Massenspektrometer gemessen.

Bei uns im Einsatz

Der Prüfstand TEMES ta.luft kommt auch in unserem Prüflabor zum Einsatz. Gerne ermitteln wir für Sie die Hochwertigkeit ihrer Dichtungen im Sinne der TA-Luft. Mehr Informationen zu Dichtungsprüfungen bei AMTEC finden Sie unter dem Menüpunkt Prüflabor.