DAkkS Akkreditierungsurkunde in neuem Fenster öffnen

Dichtungsprüfungen
im akkreditierten Prüflabor

In unserem Prüflabor ermitteln wir für Sie mit modernster Prüftechnik zuverlässig und präzise die Verformungs- und Abdichteigenschaften Ihrer Dichtungen. Wir prüfen nach verschiedenen deutschen, europäischen und amerikanischen Normen und ermitteln Kennwerte für die Flanschberechnung. Auch Prüfungen nach Kundenspezifikationen können realisiert werden.

AMTEC Prüflabor mit Dichtungsprüfständen
Blick in unser klimatisiertes Prüflabor

Prüfnormen für Dichtungen

Typische Flachdichtungen

Die wichtigsten Normen, nach denen wir Dichtungsprüfungen für Sie durchführen können, sind:

  • EN 13555
  • DIN 28090-2
  • DIN 3535
  • ASTM F36
  • ROTT
  • HOBT

Das Leistungsangebot unseres Prüflabors einschließlich einer Preisliste steht Ihnen als Download zur Verfügung. Fragen Sie uns unverbindlich nach Preisen für individuelle Prüfungen oder Mehrfachprüfungen. Sicher können wir Ihnen auch dafür ein interessantes Angebot machen.

Stauchversuche

… zur Ermittlung der Verformungseigenschaften in Abhängigkeit von der Flächenpressung und der Temperatur der Dichtung:

Stauchversuche führen wir mit der Multifunktionsprüfeinrichtung TEMES fl.ai1 durch. Unser Prüflabor ist mit zwei Prüfständen dieses Typs bestückt, so dass wir Ihre Dichtungen auch sehr kurzfristig und schnell untersuchen können. Dabei sind wir in der Lage, die elasto-plastische Verformung von Dichtungen mit einem Außendurchmesser bis 170 mm bei einer maximalen Kraft von 1000 kN und einer maximalen Temperatur von 600 °C zu untersuchen.

Stauchkurve ohne erkennbaren Versagenspunkt der Dichtung
Stauchkurve ohne erkennbaren Versagenspunkt der Dichtung

Druckstandversuche

… zur Ermittlung des Ersatz-Elastizitätsmodul in Abhängigkeit der Flächenpressung und der maximal zulässigen Flächenpressung einer Dichtung bei Raumtemperatur oder bei erhöhter Temperatur:

Auch Druckstandversuche führen wir mit den beiden TEMES fl.ai1 Prüfständen in unserem Prüflabor durch. Der Außendurchmesser der Prüflinge ist auf 170 mm begrenzt, die zur Verfügung stehende Kraft beträgt 1000 kN und die maximale Temperatur 600 °C.

Druckstandkurve mit eindeutigem Versagenspunkt bei 105 MPa
Druckstandkurve mit eindeutigem Versagenspunkt bei 105 MPa
Elastizitätsmodul in Abhängigkeit der aufgebrachten Dichtungsflächenpressung
Elastizitätsmodul in Abhängigkeit der aufgebrachten Dichtungsflächenpressung

Leckageversuche

… zur Ermittlung der Abdichteigenschaften in Abhängigkeit des Innendruckes und der Flächenpressung einer Dichtung :

Für die Durchführung von Leckageversuchen, die üblicherweise nur bei Raumtemperatur durchgeführt werden, verwenden wir in unserem Prüflabor ebenfalls die beiden TEMES fl.ai1 Prüfstände. Der Außendurchmesser der Prüflinge ist somit auch auf 170 mm begrenzt, die zur Verfügung stehende Kraft beträgt 1000 kN. Für Bauteilversuche in realen Flanschverbindungen haben wir den Prüfstand TEMES ta.luft entwickelt. Darin werden üblicherweise Dichtungen der Geometrie DN40/PN40 untersucht, wobei auch eine Temperaturauslagerung bis 400 °C möglich ist.

Leckagekurve bei einer Innendruckstufe von 40 bar
Leckagekurve bei einer Innendruckstufe von 40 bar

Kriech- / Relaxationsversuche

… zur Ermittlung des Kriech-/Relaxationsverhaltens von Dichtungen in Abhängigkeit der Flächenpressung, der Temperatur und der Steifigkeit der Prüfeinrichtung:

Speziell zur Untersuchung des Kriechens und der Relaxation von Dichtelementen steht uns neben unseren beiden Multifunktionsprüfeinrichtungen TEMES fl.ai1 der Relaxationsprüfstand TEMES ]fl.relax zur Verfügung. Die Einsatzgrenzen liegen bei einer Prüftemperatur von 600 °C und einer Kraft von 1000 kN, der Außendurchmesser der Prüflinge ist auf 170 mm begrenzt.

Kriech-Relaxationsversuch bei einer Ausgangsflächenpressung von 50 MPa
Kriech-Relaxationsversuch bei einer Ausgangsflächenpressung von 50 MPa

Sonderprüfungen

… zur Entwicklung von neuen Dichtungsmaterialien oder zur Eignungsprüfung entsprechend spezieller Firmenspezifikationen (z. B. Shell, Total, …):

Neben den standardisierten Prüfungen entwickeln wir auch individuelle Lösungen für Ihren Einsatzbereich. Zum Beispiel haben wir bereits Prüfungen für Hochtemperaturanwendungen bis 800 °C durchgeführt. Auch Fire-Safe Prüfungen oder Blow-Out Versuche sind in unserem Labor möglich. Schildern Sie uns Ihre Anwendung, wir erarbeiten Ihnen die passende Prüfprozedur.

Fire-Safe Prüfung an einem Flansch 6" Class 300
Fire-Safe Prüfung an einem Flansch 6" Class 300

Ihr Ansprechpartner für Dichtungsprüfungen:

Frank Herkert

Frank Herkert

Leiter Prüflabor
Tel.: +49 7133 - 9502-167
E-Mail: TEMES@amtec.de